AGB

Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen

  1. Der Verlag EDITION ASTRUP unterliegt als Kleinunternehmen entsprechend ┬ž 19 UStG nicht der Besteuerung f├╝r Lieferung und sonstige Leistungen.
  2. Der Vertrag kommt zustande, wenn wir in Ausf├╝hrung der Bestellung die Ware zustellen.
  3. Lieferung
    Der Verlag EDITION ASTRUP bem├╝ht sich um sorgf├Ąltige und umgehende Bearbeitung der Bestellung. Angaben ├╝ber Lieferfristen sind unverbindlich. Treten Ereignisse ein, die dem Verk├Ąufer die Lieferung wesentlich erschweren, kann sich die Lieferfrist in angemessenem Umfang verl├Ąngern. Lieferung, solange der Vorrat reicht. Innerhalb Deutschlands erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse durch die Deutsche Post AG oder den Deutschen Paketdienst. Die Versandkosten tr├Ągt der Besteller. Ab einem Warenbestellwert von 35 ÔéČ versandkostenfreie Lieferung. Au├čerhalb Deutschlands tr├Ągt die Versandkosten der Besteller.
  4. Bitte lassen Sie, wenn trotz unserer Spezialverpackungen Transportsch├Ąden auftreten, diese durch den Zusteller aufnehmen, oder dokumentieren Sie diese in geeigneter Form.
  5. Belehrung zum R├╝ckgaberecht f├╝r Endkunden (┬ž 356 BGB): Der Besteller kann die erhaltene Ware ohne Angabe von Gr├╝nden innerhalb von 2 Wochen durch R├╝cksendung der Ware zur├╝ckgeben. Die Frist beginnt fr├╝hestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist gen├╝gt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des R├╝cknahmeverlangens. Bis zu einem Warenwert von 40 ÔéČ (┬ž357 BGB)werden dem Kunden die R├╝cksendekosten auferlegt, es sei denn, da├č die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht. Ab einem Warenwert von 40 ÔéČ erfolgt die R├╝cksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die R├╝cksendung oder das R├╝cknameverlangen hat zu erfolgen an: EDITION ASTRUP / Bartsch, Kirchboitzen 72, 29664 Walsrode. Bei Musikkassetten und CDs besteht keine M├Âglichkeit zur R├╝cksendung, wenn Sie die Ware entsiegelt haben. R├╝ckgabefolgen: Im Falle einer wirksamen R├╝ckgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zur├╝ckzugew├Ąhren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Werteratz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschlie├člich auf deren Pr├╝fung ÔÇô wie sie Ihnen etwa im Ladengesch├Ąft m├Âglich gewesen w├Ąre ÔÇô zur├╝ckzuf├╝hren ist. Im ├╝brigen k├Ânnen Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigent├╝mer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeintr├Ąchtigt.
  6. F├Ąlligkeit, Bezahlung, Verzug: Die Auslieferung der bestellten Ware erfolgt gegen Rechnung mit 30 Tagen Zahlungsziel. Der Besteller zahlt durch ├ťberweisung. Der Verzug tritt nach gesetzlichen Regelungen ein. Die gelieferte Ware bleibt bis zu ihrer vollst├Ąndigen Bezahlung im Eigentum des Verk├Ąufers gem├Ą├č ┬ž 455 BGB. Au├čerhalb Deutschlands erh├Ąlt der Besteller eine Vorausrechnung mit genauer Aufstellung der Versandkosten. Nach Zahlungseingang versendet der Verlag die Ware.
  7. Datenschutz: Der Besteller stimmt der Nutzung, Speicherung und elektronischen Verarbeitung der f├╝r die Abwicklung von Bestellung und Lieferung notwendigen pers├Ânlichen Daten zu.
  8. Anwendbares Recht: Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  9. Erf├╝llungsort und Gerichtsstand: Walsrode.
  10. Salvatorische Klausel: Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der ├╝brigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unber├╝hrt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Regelungen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert